06

Mrz
2018

Diät – Warum schwankt mein Gewicht? – by GETFITBYLINA

Posted By : Nina/ 425 0

Wir alle kennen folgende Situation: Die letzten Tage haben wir gesund gegessen und uns in einem Kaloriendefizit aufgehalten. Dann steigen wir auf die Waage und plötzlich zeigt sie einen Kilo mehr an. Das frustriert!

„Hab ich trotz Diät zugenommen?“
„Reagiert mein Körper etwa nicht auf die Diät?“
„Da kann ich ja auch ordentlich reingehauen wen ich trotz Verzicht kein Gewicht verliere, oder?“

Nein kannst du nicht! Denn genau hier scheitern die meisten Diäten. Das Zauberwort heißt Beständigkeit.

Ich kann dich beruhigen und dir garantieren: Solange du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst und das konstant machst wirst du Fett verlieren. Doch woher kommen diese Schwankungen?
In diesem Artikel erkläre ich dir warum Gewichtsschwankungen vollkommen normal sind und wie du Deine Erfolge am Besten messen kannst.

Eine der größten Ursachen von Gewichtsschwankungen ist unser Waserhaushalt. Unser Körper besteht zum Großteil aus Wasser. Unser Wasseranteil verändert sich ständig und mit diesem auch unser Gewicht.

5 Gründe, die zu Gewichtsschwankungen führen können:

1.Darminhalt/ Blasenfüllung

Neben dem Wasserhaushalt kann auch der Darminhalt viel ausmachen. Hier können einige 100 Gramm zusammenkommen. Je nachdem was du am Vorabend gegessen hast und wie deine Verdauung funktioniert kann das bis zu drei Kilogramm ausmachen.

Hast am Vorabend viel gegessen und getrunken und hattest vielleicht nicht die Möglichkeit aufs Klo zu gehen kann es sein, dass du am Morgen mehr wiegst.

Müssen wir uns deswegen Sorgen machen? Nein, nach einem Toilettengang ist alles wieder beim Alten.

 

2.Salz

Natrium bindet Wasser im Körper. Haben wir also am Vorabend viel Salz zu uns genommen kann es sein, dass wir am morgen mehr wiegen. Das gleicht sich jedoch von selbst wieder aus.
Müssen wir deswegen das Salz weglassen? Nein, der Körper reguliert seinen Wasserhaushalt von selbst. Versuchst du das Salz wegzulassen und isst ein Mal auswärts kann es sein, dass du dann eine große Menge Wasser speicherst weil der Körper eine normale Menge gar nicht mehr gewohnt ist.

Es ist also besser wir halten unsere Salzmenge konstant, dann saugt sich unser Körper nicht so voll wen wir mal auswärts essen.

3.Starkes Krafttraining

Training beschädigt die Muskelfasern, wodurch ganz kleine Risse entstehen. Die Entzündung verheilt und der Muskel wächst im Anschluss. Dein Körper hat darauf dieselbe Reaktion, wie bei einer Entzündung. Im Grunde genommen ist es das auch.

Die Anschwellung der trainierten Muskeln kann zu Wassereinlagerungen und somit kurzfristig zu mehr Gewicht auf der Waage führen.

4.Menstruation

Bei uns Frauen kommt es während der Menstruation zu Gewichtsschwankungen. Aufgrund der hormonellen Schwankungen kommt es zu stärkeren Wassereinlagerungen. Dies ist völlig normal und reguliert sich nach einigen Tagen.

5.Stress und wenig Schlaf

Cortisol ist unser Stresshormon. Dieser speichert Wasser in unserem Körper. Haben wir also irgendeine Art von Stress oder hatten wir vielleicht zu wenig Schlaf, schüttet unser Körper Cortisol aus und wir speichern Wasser.

Auch eine Diät kann körperlicher Stress sein.

Möchtest du wissen wie Du klug diätest, sodass du deinen Cortisolspiegel möglichst niedrig hältst und somit weniger Wasser speicherst? Ich helfe ich dir gerne weiter.

 


Wie messen wir also am Besten unseren Fortschritt:

  1. Wiege dich jeden Tag und schreib alle Gewichte auf
  2. Rechne die 7 Gewichte zusammen und dividiere diese Zahl durch 7
  3. Somit hast du das Durchschnittsgewicht von einer Woche
  4. Dasselbe machst du jede Woche und vergleichst die Durchschnittsgewichte

Ich empfehle dir auch vorher-nachher Fotos zu machen und das Maßband als Hilfsmittel zu verwenden

Viel Erfolg falls du gerade Diät machst und lass dich nicht von den täglichen Schwankungen verrückt machen.

 

Leave your comment

Please enter comment.
Please enter your name.
Please enter your email address.
Please enter a valid email address.